Faruk der Sternenfahrer

Faruk stammt aus einer alten Kaufmannsdynastie. Sein Vater fiel einer Intrige zum Opfer, verlor das gesamte Familienvermögen und wurde unschuldig ins Gefängnis geworfen, wo er starb. Ohne Geld und als Komplize seines Vaters gesucht, tauchte Faruk bei Piraten unter und sucht seitdem seine verschollene Familie.

Zehn Jahre später kommandierte er sein eigenes Schiff, die „Goldener Rukh“, und ist für seine Raubzüge gegen „Betrüger“ und andere „Schandflecke für den Kaufmannsstand“ berüchtigt. Bei Hehlern und Lieferanten ist er als geschickter Verhandlungspartner und Meister des Feilschens bekannt. Gleichzeitig ist er sehr großzügig gegenüber Hilfsbedürftigen und Freunden. Zu einem einmal geschlossenen Vertrag oder einem Versprechen wird er unverbrüchlich stehen, egal wie hoch das Risiko ist oder wie viele Nachteile er dadurch erleidet.

Entsprechend seinem Namen ist der Goldene Rukh auf beiden Rumpfseiten mit einem großen, mystischen weiß-goldenen Vogel, der gekreuzte Säbel in den Klauen hält, bemalt. Die Mannschaft besteht aus besonders exzentrischen Individuen verschiedener Völker und ist ihrem Kapitän mit unerschütterlicher Loyalität verbunden. Wer Faruk Informationen über seine verschollene Familie bringen kann oder ihm gegen die Feinde seines Vaters beisteht, findet in ihm einen guten Verbündeten. Wer sich seine Feindschaft zuzieht, findet hingegen einen höchst schmerzhaften Tod.

Faruk der Sternenfahrer
Rasse Mensch
Wohnort Raumschiff Goldene Rukh
Kategorie Pirat
Position Piratenkapitän
Erwähnungen